Über uns

Initiative zur Förderung der Body Positivity in Wien

CurVienna sind Bobby Be von dem österreichischen Plus-Size-Blogazin curvect.com, der Performancekünstlerin Veronika Merklein und der „Venus in echt“-Autorin Rhea Krcmárová, die CurVienna, eine Initiative zur Stärkung von Körpervielfalt und Selbstliebe in Österreich, 2016 ins Leben gerufen haben.

Die Arbeit der Organisatorinnen, innerhalb und außerhalb von CurVienna, ist emanzipatorisch und feministisch. CurVienna versteht sich subversiv als ein Ort des Selbstempowerments von dicken Menschen (u.a. durch Zugang zu passender Mode). Auch wenn CurVienna nur einen kleinen Teil des Feldes „Körperakzeptanz“ abdeckt, so ist unser inklusives Credo „Every Body Is A Good Body“.

CurVienna unterstützt die Empfehlungen der Frauengesundheit Österreich wie zum Beispiel: Gewichtssensible Sprache, negative Auswirkungen von Körper- und Gewichtsstigmatisierung sowie körper- und gewichtsbezogenem Spott und dessen Wahrnehmung zu bekämpfen und die Förderung von positiven Körperbildern bei Kindern und Jugendlichen.

Bildschirmfoto 2016-03-08 um 13.38.56

 

Bobby

Bobby Be hat Politikwissenschaften studiert, liebt Mode und hat sich viel zu lange darüber geärgert, dass Plus Size ein Stiefkind in der Mode und nur unterrepräsentiert und plakativ in der öffentlichen Diskussion ist. Weshalb sie vor Kurzem beschlossen hat eine eigene Plus-Size Plattform ins Leben zu rufen – Curvect. Mode, Lifestyle, Gesundheit, Kunst & Kultur mit Plus Size-Bezug und auch das Thema Body-Positivity in Österreich öffentlich bekannter zu machen ist ihr erklärtes Ziel. Ihre jahrelange Erfahrung im PR-Bereich hilft ihr dabei.

 

Veronika

Bildschirmfoto 2016-03-08 um 12.54.24

Veronika Merklein, die in Deutschland geborene bildende Künstlerin, genoß ihre Ausbildung an der Akademie der bildenden Künste Wien und der Kunsthochschule Kassel.

In ihrem derzeitigem Arbeitszyklus bearbeitet sie Themen zu Body- und Food-Politics. Für ihre Arbeit erhielt sie mehrfach Stipendien, u.a. vom Bundeskanzleramt Österreich und dem Austrian Cultural Forum New York. Präsentiert hat sie ihre Arbeit u.a. in der Defibrillator Gallery, Chicago (US), im Neuen Kunstverein, Wien (AT), Kaskadenkondensator, Basel (CH), Fridericianum, Kassel (D), Secession, Wien (AT), Kiasma, Helsinki (FI) und immer wieder auch zuhause.

Bildschirmfoto 2016-03-08 um 12.55.18

 

Rhea

Rhea Krcmárová wurde in Prag geboren und kam 1981 mit ihrer Familie nach Österreich. Sie studierte Gesang, Schauspiel, Theaterwissenschaften und Öffentlichkeitsarbeit und schloss 2012 ihr Studium der Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst Wien ab.

2014 erschien ihr erster Roman, Venus in echt, ihre Texte (Kurzgeschichten, Theaterstücke, Essays) erscheinen in mehreren Anthologien. Mit ihren Arbeiten gewann sie bereits Wettbewerbe („Schreiben zwischen den Kulturen) und erhielt mehrere Stipendien so u. a. das einjährige Projektstipendium des Bundesministeriums für Kunst und Kultur für ihr Romanprojekt, Dorf unter Wasser (Arbeitstitel)

Rhea Krcmárová lebt als freie Autorin und Texterin in Wien. Wenn sie nicht schreibt, experimentiert sie mit Buchkunst und Textkunst und übersetzt Texte aus dem Tschechischen.

Advertisements